Aktuelles Programm


19.09.2016 | Ort: Ravensburg | Nr.: 19 09
Lese- und Dialogkreis
24.09.2016 | Ort: Ravensburg | Nr.: 24 091
Neues Zeit-Alter für Frauen
15.10.2016 | Ort: Weingarten
Bibel fürs Leben erfahren – verstehen – glauben

Bibel fürs Leben erfahren – verstehen – glauben

Jahreskurs Bibel 2016 – 2017

Termin: Samstag, 15.10.2016, 26;11.2016; 21.01.2017; 18.02.2017; 18.03.2017; 06.05.2017; je 10 – 17.30 Uhr
Ort: Weingarten
Haus/Raum: Martinsberg (Kloster)
Referent/in: Karin Berhalter,
Bärbel Janz-Spaeth
Kosten: für den gesamten Kurs 180,00 € *
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg
* Darin enthalten sind Getränke und ein kleiner Imbiss sowie Materialkosten und Kopien. Das Mittagessen ist in den Kosten nicht enthalten.
max. 25 Teilnehmer/innen. Eine Teilnahme an einzelnen Terminenist nicht möglich.
Kooperation: keb Kreis Ravensburg mit Dekanat Allgäu-Oberschwaben und Bibelpastoral der Diözese Rottenburg-Stuttgart

ImageDer neu entwickelte Jahreskurs bringt Bibel und Leben miteinander ins Gespräch, verbindet Lebensthemen mit Glauben, möchte biblische Texte und wissenschaftliches Denken zusammen bringen. Sie sind herzlich zu diesem Kurs eingeladen, wenn Sie mit der Bibel arbeiten und ihren Glauben vertiefen möchten.

Die Themen:

AusZeit: in Beziehung(en) gehen.
„am siebten Tag ruhte er und atmete auf“ (Ex 31,17)

AusZeit und LebZeit – wie setzen wir die Akzente? Biblische Texte stellen uns Ausruhen, Atem holen, Aufschnaufen als Möglichkeit vor, mit Gott, der Welt, uns selbst und unseren Mitmenschen in Beziehung zu gehen. Die Zeit heiligen, dazu lädt dieser Tag ein.

Familie, die miteinander lebt
„Plant in eurem Herzen nichts Böses gegeneinander“ (Sach 7,10)

Familie als Herkunfts- und eigene Familie ist die Grundgröße menschlichen Zusammenlebens. Die Bibel kennt verschiedene Familienbilder und bringt Männer- und Frauenpositionen darin ins Gespräch. Glaubende werden im AT und NT als Brüder und Schwestern der Familie Gottes gewürdigt.

Glück, das schon da ist
„denn ich will euch eine Zukunft und Hoffnung geben“ (Jer 29,11)

Glück gehabt oder verdient erarbeitet? Bestimmt mein Leistungsvermögen meine Möglichkeiten oder setze ich andere Prioritäten? Die Bibel hinterfragt manche der derzeit praktizierten Vorgaben und lädt ein, mutig andere Akzente zu setzen.

Trost, der Trauer verwandelt
„Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen“ (Offb 21,4)

Wie gut ist es, in den Arm genommen zu werden und jemanden an der Seite zu haben, der tröstet und aufrichtet. Trost wird uns geschenkt und hilft uns, Trauer auszuhalten. Die Bibel erzählt in vielen Texten, wie Trost die Trauer nicht ausblendet, sondern verwandelt. Trost ist eine Geistgabe, die uns trägt und miteinander verbindet.

Vergebung, die Wunden heilt
„Gott hat uns das Wort von der Versöhnung anvertraut“ (2 Kor 5,19)

Wir Menschen können nicht vermeiden, immer wieder an jemand schuldig zu werden durch Worte oder Taten und leiden auch selbst an dem, was andere uns antun. Wie aber können die dadurch entstanden Wunden der Seele heilen? Die Bibel spricht in Bildern von Vergebung und gibt Impulse, wie aus Üblem bzw. Schwerem doch etwas Gutes und Heiles werden kann.

Dank, der das Leben umfasst
„Vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat“ (Ps 103,2)

Es lebt sich leichter, bewusster und intensiver, wenn wir dankbar sein können für das, was uns geschenkt wird, auch für Dinge, die wir als selbstverständlich annehmen. In der Bibel wird immer wieder zu mehr Gottvertrauen eingeladen und zu Dankbarkeit für Gottes Nähe (sein Name: Ich bin da!), seinen Segen im eigenen Leben und seinen bleibenden Bund mit seinem Volk.


Referentinnen
Karin Berhalter, Dekanatsreferentin Allgäu-Oberschwaben
Barbara Janz-Spaeth, Referentin Bibelpastoral / Biblische Bildung

Leitung
Barbara Janz-Spaeth, Bibelpastoral / Biblische Bildung Diözese Rottenburg-Stuttgart
http://bibelpastoral.drs.de


Foto: wobigrafie/pixelio.de


Link zur Veranstaltung:
www.keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=1596&ICWO_Course_Map=true#course_id1596

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 
*Den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. stimme ich zu.
* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
e14f41596
10.11.2016 | Ort: Ravensburg | Nr.: 10 11
Einstieg – Umstieg – Aufstieg!
11.12.2016 | Ort: Weingarten | Nr.: 11 12
Ein Licht in dir geborgen
17.01.2017 | Ort: Ravensburg | Nr.: 17 01
Gemeinsam meditieren – Sitzen in der Stille
21.01.2017 | Ort: Ravensburg | Nr.: 21 01
Mann – Frau
23.01.2017 | Ort: Ravensburg | Nr.: 23 01
Innere Schätze finden und daraus schöpfen
28.01.2017 | Ort: Ravensburg | Nr.: 28 01
Die verändernde Kraft des Dialogs in Beziehungen
31.01.2017 | Ort: Ravensburg | Nr.: 31 01
Drohende Altersarmut – gibt es Konzepte dagegen?
01.02.2017 | Ort: Bad Waldsee | Nr.: 01 02
Älter werden, lebendig bleiben – Gruppe Spätlese
08.02.2017 | Ort: Ravensburg | Nr.: 08 021
Älter werden, lebendig bleiben
08.02.2017 | Ort: Ravensburg | Nr.: 08 022
Protokoll schreiben – leicht gemacht!
16.02.2017 | Ort: Bad Waldsee | Nr.: 16 02
An fremden Kulturen die eigene (wieder) entdecken.
17.02.2017 | Ort: Ravensburg | Nr.: 17 021
Kompetent Kurse planen und leiten
17.02.2017 | Ort: Ravensburg | Nr.: 17 021/03 031
Gelassen und sicher im Stress
17.02.2017 | Ort: Ravensburg | Nr.: 17 022
Gelassen und sicher im Stress
21.02.2017 | Ort: Berg | Nr.: 21 02
Meine inneren Quellen entdecken
02.03.2017 | Ort: Leutkirch | Nr.: 02 03
Die Bibel „mit dem Bauch“ lesen: Das Bibliodrama
03.03.2017 | Ort: Ravensburg | Nr.: 03 032
MFM-Elternabend zum Workshop: Was passiert in meinem Körper?


© Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. 2016
Allmandstraße 10 | 88212 Ravensburg
Tel.: 0751/36161-30 | Fax.: 0751/36161-50 | info@keb-rv.de
www.keb-rv.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 8